Filamente

Schon immer faszinierten Interferenzfarben – nicht greifbare Illusionen auf der Oberfläche einer Blase und der Raum dahinter – wie Galaxien im Universum, die in Filamenten und weiter zu Wänden angeordnet riesige Leerräume umgeben. Diese fadenförmigen Verbindungen beinhalten Millionen von verdichteten Galaxien, in einer sind wir beheimatet. Konstruktion, Reflektion und Interferenz sind von kurzer Existenz in einer kaum beschreibbaren Schönheit vor der leeren Weite. Eine Leere, die durch Illusion wahrnehmbar und im Aneinanderfügen von Vielem zur faszinierenden Naturkonstruktion wird. Vergehen, Neuordnung und Anpassung sind die Mechanismen dieses Bauplanes im Kleinen, wie im unbegreiflich Großen. Aus diesen Gedanken entstand großformatige Malerei in Mischtechnik (Öl und Acryl auf Leinwand).

Susanne  Kircher-Liner, 2015

susanne kircher-liner » text » filamente